ORALCHIRURGIE PLEISSENTAL
Johannisplatz 6
08412 Werdau

Unsere Sprechzeiten

Mo - Fr 08:00 - 18:00 Uhr  

Telefon

03761 443 99 27

Zahnärztliche Chirurgie

Nur wenn ein Patient dem behandelnden Arzt und dessen Fachkenntnissen vertraut, fühlt er sich gut aufgehoben. Mit diesem Bewusstsein erhalten Sie bei uns stets eine individuelle Behandlung die speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasst ist.

Dank umfangreicher und langjähriger Erfahrung in der zahnärztlichen Chirurgie bieten wir Ihnen ein großes Behandlungsspektrum in Verbindung mit modernsten technischen Voraussetzungen.

Gemeinsam mit den überweisenden Kollegen bzw. Ihren Zahnärzten planen wir Ihre Therapie für optimale Behandlungsergebnisse.

+ Weisheitszahnentfernung und Extraktion

Weisheitszahnentfernung

Bei vielen Menschen kommt es irgendwann im Jugend- bzw. Erwachsenenalter zum Durchbruch der Weisheitszähne.

Unser Kiefer ist häufig nicht groß genug, um die Weisheitszähne problemlos in die Zahnreihe zu integrieren. Dies führt zu einem Missverhältnis zwischen Kiefergröße und dem Raum, den die Zähne einnehmen. Dieser Platzmangel und eine ungünstige Lage der Weisheitszähne können mitunter schmerzhafte Probleme und eine Verschiebung anderer Zähne verursachen. Für den Patienten ist das sehr unangenehm. Die schonende Entfernung der Weisheitszähne ist deshalb eine große Erleichterung.

Extraktion

Ebenso müssen abgebrochene Zähne oder Wurzelreste in manchen Fällen entfernt werden, um Infektionen zu vermeiden. Verlassen Sie sich auch hier auf unsere schonende Methode, um Ihren Kieferknochen möglichst zu erhalten. Damit schaffen wir die Grundlage für eine spätere prothetische Rehabilitation.

Unser Service:

Trotz seiner Notwendigkeit ist ein Eingriff für viele Patienten mit Ängsten und einem hohen Leidensdruck verbunden. Zögern Sie deshalb nicht, uns auf die Möglichkeiten der Anästhesie anzusprechen. Insbesondere Angstpatienten profitieren von der Sedierung (Dämmerschlaf) oder der Vollnarkose während des zahnärztlich-chirurgischen Eingriffs.

Übrigens:

Weisheitszähne tragen ihren Namen, weil sie erst so spät zum Vorschein kommen. Sie wurden früher wirklich mit Weisheit gleichgesetzt.

+ Wurzelspitzenresektion

Kommt es bei einem Zahn zu einer Entzündung im Bereich der Wurzelspitze, kann dieser durch eine Wurzelspitzenresektion erhalten werden. Dabei wird die entzündete Wurzelspitze operativ entfernt. Das Therapieverfahren ist bereits seit Jahren etabliert und bewahrt den Patienten vor vorzeitigem Zahnverlust. Zudem beugt die schonende Entfernung der Wurzelspitze bakteriellen Infektionen und der Ausbildung von Zysten vor.

+ Entfernung von Zysten

Zysten können an unterschiedlichen Stellen im Kiefer auftreten. Häufig gehen sie einher mit Entzündungen der Wurzelspitze oder Zahnentwicklungsstörungen. Um den Kieferknochen langfristig zu schützen, führen wir eine sanfte Entfernung der Zysten durch. So können wir Komplikationen, die aufgrund von weiterwachsenden Zysten entstehen, erfolgreich verhindern.

+ Parodontalchirurgie

Entzündliche Erkrankungen des Zahnhalteapparats (Parodontitis) können unbehandelt zum Zahnverlust führen. Die Parodontalchirurgie ermöglicht es, die betroffenen Stellen im fortgeschrittenen Stadium operativ zu behandeln und damit den Zahn zu erhalten. Gemeinsam mit Ihrem überweisenden Zahnarzt beraten wir Sie gern ausführlich und persönlich zu den Möglichkeiten der Parodontalchirurgie.

Schon gewußt?

Für beste Ergebnisse bei einer Parodontaltherapie ist eine regelmäßige Zahnreinigung sehr wichtig. Laut Gesellschaft für Parondontologie sollten Sie diese vierteljährlich in Anspruch nehmen. Sprechen Sie gern Ihren Zahnarzt darauf an.

+ Freilegung von Zähnen im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung

In manchen Fällen kann ein Zahn aufgrund einer Entwicklungsstörung, bspw. einer Zahnfehlstellung, nicht gleichmäßig in die Mundhöhle durchbrechen. Eine Freilegung des Zahns ermöglicht es dem Kieferorthopäden, ihn entsprechend in die Zahnreihe einzugliedern. So können wir mit einem kleinen chirurgischen Eingriff die Zahnbewegung positiv beeinflussen.

+ Mundschleimhauterkrankungen

Veränderungen der Mundschleimhaut können vielschichtige Ursachen haben. Oft sind sie harmlos und leicht behandelbar. Treten jedoch im Mund bösartige Veränderungen auf, müssen diese rechtzeitig erkannt und therapiert werden. Ein rascher Eingriff kann den Patienten so vor dem Ausbreiten der Erkrankung schützen.

Sie haben Fragen oder konnten bereits Auffälligkeiten an Ihrer Mundschleimhaut feststellen? Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren behandelnden Zahnarzt.

Wichtig:

Bei einer Erkrankung der Mundschleimhaut ist die frühzeitige Diagnose die beste Therapie.

+ Kiefergelenkserkrankungen

Nicht jedes Symptom unseres Körpers ist einfach auf eine bestimmte Erkrankung zurückzuführen. Oft bedenken wir nicht, welche Auswirkungen eine Störung des Zusammenwirkens der Zähne, Kaumuskeln und Kiefergelenke haben kann. So können Kopfschmerzen, Schnarchen und auch Tinnitus ein Zeichen für eine falsche Bisslage der Zähne sein.

Mithilfe einer umfassenden Untersuchung Ihres Kauapparats können wir die Beschwerden lokalisieren und Ihre korrekte Bisslage finden. Dank eines breiten Spektrums an Therapien haben wir im Anschluss die Möglichkeit, Ihren Fall individuell zu behandeln.

Kontaktieren Sie uns

Online-Formular

Hinweis:

Bitte füllen Sie mindestens alle Felder im Kontaktformular aus, die mit einem * versehen sind. Wir werden uns nach Erhalt Ihrer Nachricht umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im → Impressum.

 

Anschrift:

Oralchirurgie Pleißental
Dr. Reiß & Kollegen
Johannisplatz 6
08412 Werdau

Fon: 03761 443 99 27
Fax: 03761 443 96 16
E-Mail: info@praxis-pleissental.de

Oralchirurgie Pleissental
Johannisplatz 6
08412 Werdau